Nasenkorrektur

Eine wohlgeformte Nase wirkt sich nicht nur positiv auf die Balance der Gesichtszüge, sondern auch auf das Selbstbewusstsein und die Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen aus. Eine Nasenkorrektur (fachsprachlich: Rhinoplastik) kann dabei helfen, eine zu große, breite, lange, schiefe oder Höckernase zu korrigieren und zu definieren.

Üblicherweise erfolgt eine Nasenkorrektur bzw. operative Rhinoplastik unter Vollnarkose mit anschließendem stationärem Aufenthalt. Dabei stehen Patienten je nach Ausgangslage und individuellen Wunschvorstellungen unterschiedliche OP-Techniken zur Auswahl. In einem ersten Gespräch mit dem behandelnden Facharzt / plastischen Chirurgen werden Patienten transparent zu den Methoden sowie ihren entsprechenden Vor- und Nachteilen, Risiken und Erfolgschancen aufgeklärt.

Patienten sollten beachten, dass im Falle von Komplikationen bei einer aus rein ästhetischen Gründen erfolgten Nasenkorrektur die Krankenkassen die Kosten für medizinisch notwendige Nachbehandlungen nicht oder nur teilweise übernehmen. Durch den Abschluss der safe4beauty Folgekostenversicherung können sie dieses finanzielle Risiko auffangen.

Zurück zur Übersicht